Postings zum Schlagwort 'Ironie', nach dem Erstelldatum sortiert in absteigender Reihenfolge.

Was ist Kunst?

(elkement. Erstellt: 2014-11-08. Tags: Kunst, Spampoesie, Poesie, Flarf, Kunst, Ironie, Bizarres. Englische Version.)

Scheinbar ist das die wesentliche Frage, die sich das Subversive Element auf diesen roten Seiten öfters stellt.

Diese Website war (auch, vergeblich) ein Versuch des Protestes gegen eine Dilberteske Arbeitswelt. Nachdem dieses Kapitel abgehakt ist und sich in Wohlgefallen aufgelöst hat, bleibt die Aktivität hier beschränkt auf nicht sehr produktive und zielgerichtete Hobbies, wie: Kommentare zu schreiben zu den eigenen Kommentaren zu den eigenen x Jahre alten Artikeln - die man nur noch mit Schaudern lesen kann - oder die Englischen Search Term Poems und Spam Poems noch einmal mittels Google Translate zu Deutscher Pseudo-Poesie zu verfeinern.

Ist das Kunst? Sicher nicht, wäre meine Meinung gewesen. Aber kürzlich hat das Element gelernt, dass es sich tatsächlich um eine Kunstform handelt, genannt Flarf. D.h. seit fast zwei Jahren schaffe ich unermüdlich Flarf - auch wenn ich nicht der Innovator bin, für den ich mich gehalten habe.

Die Selbstexperimente zeigen jedoch eine interessante Tendenz: Jeglicher Flarf hat immer charakteristische Schlagseite - ich nenne das pseudo-postmodern, dystopisch, experimenteller Science-Fiction-Film, Dilbert Goes New Age, Ironie der Ironie. Der Effekt ist unabhängig von der Flarf-Technik und gilt für die ausgewählten Suchbegriff, Spam-Kommentare sowie scheinbar zufälligen Google-Treffer.

Als Beispiel hier das bis dato letzte Englische Spam Poem, ein Cross-Posting vom elkementaren Blog. Die komplette Liste aller Flarf-Kunstwerke findet man auf dieser Seite - ob und welche davon auch auf subversiv.at weiterverwendet werden, ist so zufällig wie die Flarf Poetry.

the destiny of the universe

my honest, preconceived thoughts

a great unreal dream
actual irony
when you con the destiny with your artistry

gloomy and cynical futurism
that any mortal should avoid

you arrive from the Victorian England
in the known galaxy

Illustration for Jules Verne's The Mysterious Island, by Jules Férat

dark and cynical sci-fi
forces an illusion
of that time gone by
When skyscrapers were first built

you are not understanding anything

what if i told you
There are undoubtedly more color options nearby

paradigmatic coal-black
started to be repetitive
one of the big deterrents to me

your deprecating coherence
is a potpourri

this type of despicable hypocirite
it will be the future of the human race

handing more control over
lets us progress even deeper into this sci-fi nightmare

armor and weapon
usually do not adhere to regulations
The glare of the goblin sparks partially blinded him.

Artwork for the book The War of the Worlds, Alvim-correa12

player in cyberspace
heed your call of duty

I’ll certainly come back
through the dust
or snipe the undead beasts

talk with other mentors
emotionally distraught

men and women dressed in cartoon costumes

The cartoon is attractive
corporate, regal, or fair-minded

these crooks
reported to have ghost activity

space zombies
called Glass Collective
never publicly dated anyone

Put your prowess to evaluation
removing their skin

rapidly rose the reputation
conditional upon the execution

Disgrace on Google
the cosmic horror
We do know these people analyze

NSA Muscular Google Cloud

Numerous aliens in space will traumatize you
with the fantasy stars
Your toddlers shall like it

none of the visions has borne fruit
as a matter of fact

unsubstantiated distortions
completely ridiculous.

in public areas nevertheless

This cue
the echo
The spring of 24
most is inconsistent

the web
becomes a virtual community
something that we are hoping

i could truthfully do something to be able

Slowly return your head to the original position

Uhmm..

Will there be a part 2?

the last sentence of the page

Persönliche Website von Elke Stangl, Zagersdorf, Österreich, c/o punktwissen.
elkement [ät] subversiv [dot] at.