Alle Postings (160)

2018

Glücklicher Saurier

Pentesten lernen

Physik und Software-Stacks

Das erste Suchergebnis

Reverse Engineering

2017

Best of 2017

Fernprojekte

Computer, Informatik und IT

Physik - die Ernte!

Subversiv? Physik?

Meine Philosophie!

Scripts erzeugen Scripts

2016

Theoretische Physik als Hobby

Selbstbezügliche Poesie

Stille Website

'Machst Du noch PKI?'

Meine Philosophie (?)

Wie wirkt Physik?

2015 ist nicht viel passiert

2015

Unaussprechliches

Selbst-Poesie

Letztes Posting...

Web-Projekt: Status-Update

Wir unterbrechen ...

Unsere Photovoltaik-Anlage

Soziale Schulden

PKI-Status-Update

Leben und Arbeit

IT-Postings

Alte Weisheiten - neue Popularität

Definition: 'Subversiv'

2014 in Büchern

Zu den Wurzeln von radices

Physik-Postings

Physiker oder Ingenieur?

Ing.-Postings

Wirkliche Expertin

2014

2014 - ein gutes Jahr

Fast 20 Jahre danach

Ingenieurs-Links

Jahresansprache

Was ist Kunst?

Bio

PKI FAQ

Worte und Google

Zertifikate und Wärmepumpen

Technet-Postings

WOP!

Leben, das Universum und überhaupt alles.

Oh-oh, kein Posting im März

Radices = Wurzeln = Roots

PKI-Probleme

PKI Ressourcen

PKI-Probleme

Arbeit

Schreiben

Was ist PKI?

Ich stehe auf den Schultern subversiver Giganten

PKI - Netzwerke - Smart Grid

Suchbegriffspoesie

Quantenfeldtheorie

Plattform für Poeten

2013 in Büchern

2013

Nutzbar machen, erklären, beurteilen

Lebensform Elke Stangl

Technologie

Was fasziniert mich an der Physik?

Naturphilosophische Praxis?

elkement and diese Site

Sind Netzwerke sozial?

Retrospektion

Newsletter-Wiederbelebung

Wilhelm Macke: Internet-Spuren

2012

Gratis, umsonst und nutzlos

Subversiver Jahresbericht

Was ist Energie?

Prof. Wilhelm Macke

Mein Leben ist ein Klischee(?)

Netzwerke (Kategorie)

Wissenschaft - Kindheitsmelodie

Freude am Klischeé

Möchtegern-Netizen

Der tägliche Untergrund

Parawissenschaften - Resümee

Profil

Parawissenschaft - Bücher

Das Element ist zurück!

Offline

PKI: Zwischenstand

2011

Warteschleife

Naturwissenschaft - Arbeitswelt

Nicht originell

Das ganze Internet...

Experte

Kurz vor einem Neubeginn

Die rote Pille

Erkenntnis

2008

Netizen (2)

2007

Das Ende

Früher einmal...

2006

Netzwerktheorie

2005

Tsunami-Physik

Nullpunktsenergie

Nr.9 - Krypton

radices.net - Internet

Hier ist der Ausgang

Element-Art

Skeptizismus und Esoterik

Der totale Spielraum

Nr.8 - Brave New Online World

Nr.7 - Wer ist DAS Element?

Moderner Networker

Liebe zur Weisheit

EPSI-Kult

EPSI

Nr.6 - The Art of Networking

Unterteilung der Physik

Ich bin ein Dilettant!

Bewusstseinserweiternd

Was ist 'subversiv'?

(Para-)Wissenschaften global

Epigonen

2004

Nr.4,5 - Welcome

Beruf, Berufung, Interesse

Nr.4 - Selbstfindung

Subversiver Römer für die Sammlung

Existenz

Parawissenschaften

Nr. 3: Internet-Apocalypse

Skeptizismus

Meta-Gefasel

Keine Ahnung von Kunst

Ur-Fragen

Umsonst

Dejavu

Bewegungsgleichung

Bildungsideal

Physik repräsentiert...

Nr. 2: Primzahl

Nerd, Geek, Techie

Nr. 1 von mindestens 42

Subversiver Newsletter

Best of Log

Netizen

Magie der Deadlines.

2003

Anstelle eines Lebenslaufes

Was ist Wissenschaft?

Captain Kirk's Lieblingsbefehl

Wissensmanagement

Keine Navigation

radices.net - Geschichte

Bücher: Meine Favoriten

2002

Elke war da

2000

Pinkes Raumschiff

1998

Worte

Goldene Talente

Lebensplanung oder Chaos

Wissenschaftliche (?) Laufbahn

1996

Rede zur Promotion

1987

Die 'heutige Jugend'

Postings zum Schlagwort 'Geek', nach dem Erstelldatum sortiert in absteigender Reihenfolge. Alle Postings angezeigt.

Das war einmal die ernsthafte Seite - die mit den Links (links) zu so tiefschürfenden Texten wie meiner Rede zur Promotion.

Im Lauf der Jahre hat sich die geekige Leichtigkeit des Seins durchgesetzt.

Die Helle und die Dunkle Seite der Macht spiegeln sich auch im elkementaren Blog wider, im Bereich Life beziehungsweise The Web. Ich überlasse dem Leser die Entscheidung über die Zuordnung von Helle und Dunkelheit.

Towel Day in Innsbruck, Wikimedia, user Beny Shlevich

( Information für Nicht-Geeks zur roten Pille.)

Vor einigen Jahren habe ich mich auf dieser Seiten (s.u.) als prototypischen Nerd, Geek und Techie präsentiert. Ich war (und bin) ein Fan von Dilbert-Cartoons, konditioniert für seltsame Arbeitszeiten. Die Schützengrabenrhetorik der IT-Marketingstrategien (Airlift, War Room) hat auch Ihre Spuren hinterlassen. Heute erzeugt das Zusammentreffen mit der weichgespülten Networking-Sprache (wertschätzenden Kommunikation) seltsame linguistische Turbulenzen. Ernsthaft: Ich bin der Meinung, dass die besten 'Kontakte' jene Kriegskameraden sind, mit denen man unter Stress tatsächlich eine Schlacht geschlagen hat.

Das Wort 'Technologie' hatte ich implizit definiert - als die praktische Umsetzung von Erkenntnissen aus Natur- und Ingenieurwissenschaften (Neudeutsch: MINT). Eigentlich müsste es im Gegensatz zu 'Technik' aber das 'Verständnis von Technik' bedeuten - paradoxerweise. Ein Sickerwitz.

Nach vielen Jahren von Was-auch-immer darf man ein Resümee ziehen: Die Erfahrung war es wert - fachlich und persönlich. Es ist herausfordernd, subversiv und auf paradox-komische Art lustig, Teil eines endlosen Stroms von Dilbert-Cartoons zu sein. Aber irgendwann möchte man wieder der gelegentliche Leser dieser Cartoons sein. Gerne um den Preis, den Platz in der Hall of Fame zu räumen und den Hahn zu Geldspeicher drosseln zu müssen.

Scott Adams hat God's Debris geschrieben. Ich wäre interessiert an seinen Motiven.

Wellenbrecher in Teneriffa, an der Küste des kleinen Ortes Garachico an der Nordküste, der u.a. über eine SEHR steile und SEHR kurvige Straße zu erreichen ist (2004 - sieben Jahre  vor der endgültigen Umsetzung dessen, worüber ich damals nachgedacht habe).

(Geschrieben 1. Jänner 2008, gedacht 2007)

Was ist ein Netizen - Teil 2?

(elkement. Erstellt: 2008-01-01. Tags: Web, Netizen, Internet, Technologie, Geek. Englische Version.)

Eine rhetorische Frage an den versierten Nutzer von Web 2.0. Früher im goldenen Zeitalter war ein Netizen ein Geek, Nerd, Techie oder anderer Freak. Jemand der die Landkarten der neuen Welt verstehen musste, um nicht darin umzukommen.

Schnitt. Wir machen uns immer noch auf die Suche nach dem Kern unserer Existenz, mit immer noch unvollkommenen Webdesign-Kenntnissen (um einmal das subversiv-elementare Archiv unten zu zitieren).

Zuviel Wissen schadet beim Vernetzen, zu viel Nachdenken vor dem Posten noch viel mehr.
Ein Netizen ist eine virtuelle Ameise, die mit baut an einer gigantischen Müllhalde virtueller Äußerungen, an einem Kunstwerk der Popkultur. Das Web wurde demokratisiert und die Individualität standardisiert.

Am einfachsten ist es immer noch, EPSI zu sein.

Die dunklen Gassen und Höhlen sind verschwunden oder sie sind gewollt. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Was es nicht gibt, kann man zumindest finden durch Befragung der orakelhaften Findemaschinen.
Diese Site ist nicht originell. Sollte sie es doch sein, würde ich illegale Kopien davon finden. Aber das Element erzeugt digital signierte und gezeitstempelte Versionen seiner Website vor der Publikation, ich würde es nicht darauf ankommen lassen.

Nerd, Geek, Techie - gerne und stolz drauf

(elkement. Zuletzt geändert: 2006-03-11. Erstellt: 2004-08-14. Tags: Nerd, Geek, Techie, Corporate World)

Was ich an dem Umfeld Wissenschaft - Forschung - Innovation - IT - Technik -  immer geschätzt habe, ist - vielleicht überraschend - das soziale Umfeld und die hier übliche typische schräge Art von Humor.

Ich habe mich, was Kollegen betrifft, immer sehr wohl gefühlt in allen technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen und war seit der Uni immer auch 'Gruppen-Psychologin' und 'Stimmungsgestalterin'. Ich schätze lockere Arbeitsatmosphäre und Gestaltungsfreiheit und fühle mich von 'Strukturen' in Firmen oder Organisationen generell schnell eingeengt.

Das lässt sich schwer beschreiben, vielleicht am besten am Beispiel eines typischen Stimmungsbildes:

23:00 ... Aber es gibt noch Leben im Office (oder im Serverraum). Das Projektteam kämpft darum, die Deadline noch zu erreichen. Nach vielen Tassen Kaffe, Flaschen Cola und Pizzas steigt die Stimmung paradoxerweise und es ist für Außenstehende schwer nachvollziehbar, wenn hoch qualifizierte Leute kindliche Freude daran haben, ihre Testdomäne disaster.now zu nennen.

Noch zu den Fakten mich betreffend - 'Technologie' kann ja Vieles heißen.

Meine technischen und naturwissenschaftlichen Heimat-Gebiete sind (CV-chronologisch):
Laser-Materialbearbeitung, Supraleitung, Festkörperphysik, Quantenstatistik, Werkstofftechnik, IT-Netzwerk-Infrastruktur, Verzeichnisdienste, Public-Key-Infrastructures, Kryptographie, Virtual Private Network, 802.1x, Wireless LAN, nicht-lineare Phänomene (Chaos)..

Für mich bedeutet 'Technik' aber auch (nebenbei: heißt 'Technologie' nicht 'Verstehen der Technik', oder 'Sinn der Technik', Logos = Sinn... da denke ich gleich an Viktor Frankl...)

Systematisch, analysierend, auf den Grund gehend (ja, ja, die bösen und enghirnigen Spezialisten. Außer es gibt ein echtes Problem: Dann greifen auch die ganzheitlichen Generalisten gerne auf uns zurück.)

Anpacken und etwas auf die Beine stellen: eine Lösung 'bauen' mit handwerklichem Stolz. IT ist Handwerk für mich, und nicht: Überdrüber-Dotcom-..., Prozess-Verbesserungs-Meta-Abgehobenes...

Dranbleiben und etwas zu Ende bringen, also ein 'Completer-Finisher' nach Belbin's Teamrollen-Modell (auch ein Teamworker übrigens - aber das ich momentan hier nicht das Thema - ich muss versuchen, dem Techniker-Klischee etwas zu entsprechen).

Gemeinsame, große visionäre Themen gibt es aber - ich will diese aber immer am Boden der Realität festzurren:

Systeme und die Wechselwirkung ihrer Einzelkomponenten: von den komplexen Vorgängen beim Wachstum dünner Schichten (nicht-lineare Gleichungen) bis zu den Knoten in Netzwerk-Topologien. Auch von Menschen geschaffenen technische Systeme sind oft nur mit empirischen Methoden a la Experimentalphysik zu erfassen (und da denke ich jetzt nicht an Künstliche Intelligenz etc. sondern an ganz normale unspektakuläre 'Basis-Infrastruktur-Komponenten')

Security / Sicherheit in jedem erdenklichen Sinn: Ich bin besessen von möglichen Risiken, richtig paranoid und dringe in die schmerzhaften Bereiche dieses Thema vor: Wer wird meine Daten lesen können, wenn ich sterbe? Was passiert, wenn mein Haus in einem Brand vernichtet wird und gleichzeitig mein Rechner gestohlen? Was heißt Sicherheit überhaupt? Was wollen wir schützen? Was wollen wir sicher für immer zerstören? Wie lange sind unsere PKIs noch sicher vor den Quantencomputern? Wie lösen wir (als Menschheit?) den Widerspruch zwischen der scheinbaren Unsicherheit und Instabilität 'unserer Zeit' und dem allgegenwärtigen Anspruch auf '24x7' und 'Contingency Management'?

Security ist Psychologie und Technik!

Wichtige Meta-Fakten also: Nerd, Geek, Freak (aber doch auch mit ausgeprägten sozialen Fähigkeiten - nach dem Urteil Dritter)

(2004. Die kulturhistorisch interessante, weil älteste Version der Seite zur damaligen Kategorie 'Netizen', noch etwas enthusiastischer)

Was ist ein Netizen?

(elkement. Erstellt: 2004-05-12. Tags: Web, Netizen, Internet, Technologie, Geek)

Ein Bewohner des Internet, lapidar gesagt. Meist damit auch ein Geek, Nerd, Techie oder anderer Freak. Im Internet geht es weniger darum, eine Existenz darzustellen als eine zu formen: mit eigenen Worten und unvollkommenen Webdesign-Kenntnissen machen wir uns auf die Suche nach dem Kern unserer Existenz. Wir sind Knotenpunkte in einem riesigen Netzwerk oder mehreren. Wir kommunizieren auf diversen Kanälen, die wir miteinander verflechten: Websites, Weblogs, Foren, öffentlichen und geschlossene Benutzerkreise.

Wir definieren uns neu und unsere parallele Welt gleich mit. Und wir hoffen auf Feedback aus der realen Welt, die nicht mehr die gleiche ist.

Wir betreten neue dunkle Gassen und Höhlen, wir versenden und bekommen anonyme e-mails als Sonden in und aus einer unbekannten Welt. Aber was ist anonym? Ein platter Spruch aus den Anfängen des Internet: On the net nobody knows you're a dog.

Hinterfragen wir eher die seriösen, gut gemachten Profile. Sind wir so sicher, dass wir sprechen, mit wem wir zu sprechen glauben?

Vielleicht bin ich ein Test für eine Artificial Intelligence Software?

Vor allem ist das Subversive Element ein Teil von EPSI

Persönliche Website von Elke Stangl, Zagersdorf, Österreich, c/o punktwissen.
elkement [ät] subversiv [dot] at. Kontakt