Alle Postings (158)

2018

Physik und Software-Stacks

Das erste Suchergebnis

Reverse Engineering

2017

Best of 2017

Fernprojekte

Computer, Informatik und IT

Physik - die Ernte!

Subversiv? Physik?

Meine Philosophie!

Scripts erzeugen Scripts

2016

Theoretische Physik als Hobby

Selbstbezügliche Poesie

Stille Website

'Machst Du noch PKI?'

Meine Philosophie (?)

Wie wirkt Physik?

2015 ist nicht viel passiert

2015

Unaussprechliches

Selbst-Poesie

Letztes Posting...

Web-Projekt: Status-Update

Wir unterbrechen ...

Unsere Photovoltaik-Anlage

Soziale Schulden

PKI-Status-Update

Leben und Arbeit

IT-Postings

Alte Weisheiten - neue Popularität

Definition: 'Subversiv'

2014 in Büchern

Zu den Wurzeln von radices

Physik-Postings

Physiker oder Ingenieur?

Ing.-Postings

Wirkliche Expertin

2014

2014 - ein gutes Jahr

Fast 20 Jahre danach

Ingenieurs-Links

Jahresansprache

Was ist Kunst?

Bio

PKI FAQ

Worte und Google

Zertifikate und Wärmepumpen

Technet-Postings

WOP!

Leben, das Universum und überhaupt alles.

Oh-oh, kein Posting im März

Radices = Wurzeln = Roots

PKI-Probleme

PKI Ressourcen

PKI-Probleme

Arbeit

Schreiben

Was ist PKI?

Ich stehe auf den Schultern subversiver Giganten

PKI - Netzwerke - Smart Grid

Suchbegriffspoesie

Quantenfeldtheorie

Plattform für Poeten

2013 in Büchern

2013

Nutzbar machen, erklären, beurteilen

Lebensform Elke Stangl

Technologie

Was fasziniert mich an der Physik?

Naturphilosophische Praxis?

elkement and diese Site

Sind Netzwerke sozial?

Retrospektion

Newsletter-Wiederbelebung

Wilhelm Macke: Internet-Spuren

2012

Gratis, umsonst und nutzlos

Subversiver Jahresbericht

Was ist Energie?

Prof. Wilhelm Macke

Mein Leben ist ein Klischee(?)

Netzwerke (Kategorie)

Wissenschaft - Kindheitsmelodie

Freude am Klischeé

Möchtegern-Netizen

Der tägliche Untergrund

Parawissenschaften - Resümee

Profil

Parawissenschaft - Bücher

Das Element ist zurück!

Offline

PKI: Zwischenstand

2011

Warteschleife

Naturwissenschaft - Arbeitswelt

Nicht originell

Das ganze Internet...

Experte

Kurz vor einem Neubeginn

Die rote Pille

Erkenntnis

2008

Netizen (2)

2007

Das Ende

Früher einmal...

2006

Netzwerktheorie

2005

Tsunami-Physik

Nullpunktsenergie

Nr.9 - Krypton

radices.net - Internet

Hier ist der Ausgang

Element-Art

Skeptizismus und Esoterik

Der totale Spielraum

Nr.8 - Brave New Online World

Nr.7 - Wer ist DAS Element?

Moderner Networker

Liebe zur Weisheit

EPSI-Kult

EPSI

Nr.6 - The Art of Networking

Unterteilung der Physik

Ich bin ein Dilettant!

Bewusstseinserweiternd

Was ist 'subversiv'?

(Para-)Wissenschaften global

Epigonen

2004

Nr.4,5 - Welcome

Beruf, Berufung, Interesse

Nr.4 - Selbstfindung

Subversiver Römer für die Sammlung

Existenz

Parawissenschaften

Nr. 3: Internet-Apocalypse

Skeptizismus

Meta-Gefasel

Keine Ahnung von Kunst

Ur-Fragen

Umsonst

Dejavu

Bewegungsgleichung

Bildungsideal

Physik repräsentiert...

Nr. 2: Primzahl

Nerd, Geek, Techie

Nr. 1 von mindestens 42

Subversiver Newsletter

Best of Log

Netizen

Magie der Deadlines.

2003

Anstelle eines Lebenslaufes

Was ist Wissenschaft?

Captain Kirk's Lieblingsbefehl

Wissensmanagement

Keine Navigation

radices.net - Geschichte

Bücher: Meine Favoriten

2002

Elke war da

2000

Pinkes Raumschiff

1998

Worte

Goldene Talente

Lebensplanung oder Chaos

Wissenschaftliche (?) Laufbahn

1996

Rede zur Promotion

1987

Die 'heutige Jugend'

2013 in Büchern

(elkement. Erstellt: 2014-01-04. Tags: Lesen, Bücher, Philosophie. Englische Version.)

Ich lese (viele) Bücher, meist auf der Suche nach der Antwort auf eine bestimmte Frage. 2013 war das Jahr von: Wissenschaftlerbiografien, Populärwissenschaft, Physiklehrbüchen und von Essays, die in keine Kategorie passen.

Meine persönlichen Favoriten des Vorjahres:

The Strangest Man: The Hidden Life of Paul Dirac, Quantum Genius 

von Graham Farmelo.

Dirac war ursprünglich gelernter Ingenieur und konnte - zum Glück der Physikergemeinschaft - keinen Job finden. In seiner Entwicklung einer relativistisch korrekten Theorie des Elektrons ließ er sich von der Schönheit und Einfachheit mathematischer Gleichungen leiten. Dirac führte neue Abkürzungen wie bra und ket (bracket) ein - er sagte I invented the bra). Seine pragmatische Art im Umgang mit Mathematik war durch einen ingenieurhaften Ansatz geprägt.

Ludwig Wittgenstein: The Duty of Genius

von Ray Monk.

Ein Buch sowohl für die an Wittgensteins Leben interessierten Leser als auch jene (solche wie mich), die versucht haben, den Tractatus zu entschlüsseln. Die Kombination aus präziser logischer Analyse von Sprache einerseits und den Anspielungen auf das Mystische sind wahrscheinlich nur zu verstehen, wenn man von seinen Anfängen in der Philosophie als Russells Protegé weiß und von seinem freiwilligen Einrücken im ersten Weltkrieg - auf der Suche nach einer lebensgefährlichen und lebensverändernden Erfahrung. Peter Higgs stellte kürzlich fest, dass er im heutigen akademischen System nicht mehr erfolgreich sein könnte. Umso exzentrischer und vielleicht beneidenswerter erscheint Wittgensteins lebenslange Weigerung zu publizieren.

Farewell to Reality: How Fairytale Physics Betrays the Search for Scientific Truth

...ein reißerischer Titel. Meiner Ansicht nach ist Jim Baggotts Übersicht über die Entwicklung der modernen Physik sehr ausgewogen. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der einen kompakten aber wissenschaftlich exakten historischen Überblick über die beantworteten und noch offenen Fragen in der Grundlagenphysik erhalten möchte.

Quiet: The power of introverts in a world that can’t stop talking

von Susan Cain

...mehr als aufschlussreich für mich persönlich. Ich werde üblicherweise als sehr extrovertiert eingestuft von Menschen, die mich kennen (und ich verwende das übliche extrovertiert anstelle des respektive des Lateinischen Wortstamms korrekten, aber aus meiner Sicht besserwisserisch-pedantischen extravertiert) Meine extreme Aversion bzgl. Networking-Events lässt aber Anderes vermuten, allerdings können auch Introvertierte über ihren Schatten springen, wenn sie eine Mission zu erfüllen haben. Das Buch hat auch Unterhaltungswert - die Beschreibung im Selbstversuch einen Tony-Robbins-Workshop zu besuchen hat satirische Qualität.

Antifragile: Things that Gain from Disorder

von Nassim Taleb.

Ein Buch in einer Klasse für sich. Antifragilität ist das Gegenteil von Fragilität und geht damit über Robustheit hinaus. Taleb wendet sein Konzept auf diverse Lebensbereiche an - von persönlicher körperlicher Fitness, Medizin (und schädlichem medizinischem Interventionismus), Politik und Wissenschaft. Er hat größten Respekt vor kleinen Handwerkern - weniger vor Universitätsprofessoren und Risikomanagern und ihre Illusion von funktionierender Planung (Soviet-Harvard-artig). Talebs Ideen erscheinen oft einfach (zu verstehen, nicht unbedingt in er Umsetzung) - in der Art von Großmutters Weisheiten. Aber genau das kann einen Nerd wie mich zum Nachdenken bringen. Neben seinen populären Büchern publiziert Taleb auch mathematische Fachartikel und merkt an, dass seine angeblich zu trivialen Ideen in der Aufmachung des geeigneten Jargons ernst genommen werden.

Weitere Details und Bücher des Jahres in meinem Blogposting here. Über Talebs Ideen und Bücher habe ich mehrfach im Detail gebloggt:   Hier, hier, hier, und hier.

Persönliche Website von Elke Stangl, Zagersdorf, Österreich, c/o punktwissen.
elkement [ät] subversiv [dot] at. Kontakt